THE SIN OIL COLD SMOKED OLIVE OIL

SIN OIL SMOKED – SÜNDHAFT GUT

Den Wow-Effekt kennt jeder, der zum Finish eines erstklassigen Steaks schon mal SIN OIL COLD SMOKED verwendet hat. Ein paar Tropfen des Öls, ein gutes Salz – fertig. Ein bisschen Pfeffer noch, vielleicht ein fermentierter Kampot, aber ansonsten gibt es eigentlich kaum etwas, was das Fleisch nun noch zusätzlich veredeln könnte. Das rauchige Öl setzt einfach den Punkt. Mehr muss nicht sein.

Nun essen wir allerdings nicht jeden Tag Fleisch, mitunter bleibt auch der Grill an dem einen oder anderen Tag kalt, unser Gaumen lässt sich aber durchaus auch gerne mal zwischen zwei fleischlastigen Grillsessions mit einem besonderen Kick verwöhnen.

Ganz egal, wo SIN OIL COLD SMOKED zum Einsatz kommt, ist es wichtig, bei der Dosierung sehr vorsichtig zu sein und sich ganz allmählich vorzutasten. Ein paar Tropfen kann man immer noch zusätzlich beigeben, wenn mehr Raucharoma gewünscht ist. 'Viel' ist in der Anwendung von SIN OIL COLD SMOKED nicht unbedingt ein Zugewinn an Genuss, denn der Eigengeschmack des Produktes, das veredelt werden soll, tritt schnell in der Hintergrund, wenn man mit der Verwendung zu großzügig und unvorsichtig ist. Auch sollte das Öl immer am Ende der Zubereitung zugefügt werden, insbesondere auch, weil hohe Temperaturen den Geschmack beeinträchtigen und im schlimmsten Fall den unnachahmlichen rauchigen Geschmack komplett zerstören. 

Aprospos Temperatur: Nicht alles, wozu SIN OIL COLD SMOKED passt, muss auch heiß oder warm sein. Zurückhaltend dosiert, veredelt es eine Mayonnaise, nur wenige Tropfen geben einer klassischen Tapenade einen außergewöhnlichen Touch, Salatsaucen auf Olivenölbasis schmecken einfach umwerfend, wenn man sie mit einige Tropfen peppt. Und selbst etwas so Einfaches, ja Unspektakuläres, wie ein Rohkostsalat aus Karotten erlebt seinen zweiten Geschmacksfrühling.

Aber ganz egal, ob kalt oder warm – SIN OIL COLD SMOKED gibt vielen Gerichten eine völlig neue Geschmacksdimension. Es eignet sich wunderbar, um Ofengemüse zu aromatisieren, dem Klassiker Rosmarinkartoffeln einen unerwarteten Kick zu geben oder gedämpften Fisch, wie Wolfsbarsch oder Zander, zu finishen. Auch eine Scheibe gebackene Ziegenkäserolle bekommt mit ein paar Tropfen eine wunderbare Note.

Die Einsatzmöglichkeiten des Würzöls sind unglaublich vielfältig, und wenn man erst einmal ein Gespür für die Dosierung hat, dann kann es richtig spannend werden – und das längst nicht nur beim Steak.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
The Sin Oil Strong Smoked - Olivenöl intensiv geräuchert 250 ml The Sin Oil Strong Smoked - Olivenöl intensiv...
Inhalt 0.25 Liter (5,16 € * / 0.1 Liter)
12,90 € *